JADU
JADU hat sich als Künstlerin einen unverwechselbaren Sound erschaffen und sich ein absolutes Alleinstellungsmerkmal in einer Welt des musikalischen Einheitsbrei erkämpft.

Auf ihrem 2019 unter eigener Flagge veröffentlichten Debütalbum »Nachricht vom Feind« verzahnt die Berliner Sängerin JADU auf clevere Weise Gesellschaftskritik und martialische Stilfiguren, Dream Pop und subtile Erotik.

JADU erspielt sich 2019 ohne Management und Unterstützung großer Plattenfirmen Gigs bei Rock am Ring und Rock im Park und tourt 2020 als Special Guest mit keinem geringeren als RAMMSTEIN-Sänger TILL LINDEMANN durch Europa und Russland.

Auf der Bühne nimmt JADU ihr Publikum mit auf eine theatralische Reise in ihr persönliches Kriegsgebiet, lässt es in ein pompöses Soundgewitter aus orchestralen Arien, Rockgitarren und Subbässen eintauchen, berührt es mit abgründigen und tiefsinnigen Balladen und provoziert mit martialischem Aufmarsch in Uniform.
Sie verdichtet vermeintliche Gegensätze auf bestechende Weise zu einer in dieser Form noch nicht gehörten Musikrichtung, die sie selbst „Military Dreampop“ nennt.
Die pandemiebedingte Pause nutzt die Künstlerin nun, um an ihrem zweiten Album zu arbeiten, welches 2022 erscheinen wird.
Als One-Woman-Army übernimmt sie Songwriting, Komposition und Produktion selbst. Ihre Songtexte erzählen von Liebe und Zweifeln, einem virtuos betriebenen Spiel mit Antagonismen, von düsterer Erotik und der Lust am Abgrund.
Von Tabubrüchen und Befreiungschlägen und letztlich von Aufarbeitung persönlicher Erfahrungen. Von Verletzung und Rückschlagen, aber auch von Mut und Selbstbewusstsein einer starken Frau an der Front


JADU has created a distinctive sound for herself as an artist and has fought for an absolutely unique selling point in a world of musical one-size-fits-all.

On her debut album "Nachricht vom Feind" (Message from the Enemy), released in 2019 under her own Label, Berlin-based singer JADU cleverly meshes social criticism and martial stylistic figures, dream pop and subtle eroticism.

In 2019, JADU played gigs at Rock am Ring and Rock im Park Festivals without management and support from major record companies and toured Europe and Russia in 2020 as a special guest of RAMMSTEIN singer TILL LINDEMANN.

On stage JADU takes her audience on a theatrical journey into her personal war zone. She immerses them in a pompous sound storm of orchestral arias, rock guitars and sub basses, touches them with abysmal and profound ballads and provokes them with martial marches in uniform.
It condenses supposed opposites in a captivating way into a musical style not yet heard in this form, which she calls "Military Dreampop" herself.

The artist is now using the pandemic break to work on her second album, which will be released in 2022.
As a one-woman-army she takes over songwriting, composition and production herself. Her lyrics tell of love and doubt, a virtuosic play with antagonisms, of dark eroticism and the desire for the abyss.
Of breaking taboos and liberating blows, and ultimately of coming to terms with personal experiences. Of injury and setbacks, but also of the courage and self-confidence of a strong woman at the front.